Weltenschmie.de Blog

Geschenke, Genuss, Familie, Bücher & mehr

Papier-Glückskekse – Glück einfach verschenken

Diese Kekse krümeln nicht,
Auch ändern sie nicht dein Gewicht,
Nur dein Glück wollen sie mehren
Und dir etwas Freud‘ bescheren.

Bunte Papier-Glückskekse

Nach zwei Bücher Rezensionen möchte ich dir heute ein kleines DIY zeigen, mit dem du etwas Glück verschenken und anderen eine Freude machen kannst. Und es gibt davon sogar Varianten, die du extra für Bücherwürmer oder Autoren erstellen kannst! Doch davon abgesehen, kann doch jeder im Moment ein paar liebe Worte und eine Portion Glück gut gebrauchen oder?

Anleitung: Papier-Glückskekse basteln

Material (alle hier enthaltenen Links sind Partnerlinks zu Amazon)

  • Buntes, dünnes Papier (z.B. Origami Papier)
  • 1 Zirkel oder etwas Rundes in der gewünschten Größe deiner Glückskekse
  • Weißes Papier
  • 1 Drucker oder einen Stift für die Sprüche
  • Kleberoller
  • 1 Papierschneidemaschine oder zumindest eine Schere

Material zum Glückskekse basteln

DIY – Die Papier-Glückskekse

Von Glück, Motivation und anderen Ideen

Bevor es ans Basteln geht, kümmern wir uns um die Sprüche für die Kekse. Hier kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Du kannst dir ein paar klassische Glückskeks-Sprüche überlegen oder im Internet nach ein paar Ideen suchen. Für Bücherwürmer könntest du tolle, buchige Zitate und Sprüche raussuchen. Für Autoren wären zum Beispiel motivierende und inspirierende Sprüche eine schöne Idee. Für einen geliebten Menschen könntest du kleine Liebesbotschaften aufschreiben. Die Sprüche kannst du entweder mit einem Stift auf das weiße Papier schreiben oder in nicht zu kleiner Schrift ausdrucken. Mit einer Papierschneidemaschine kannst du die Sprüche super in entsprechende Streifen schneiden. Alternativ geht es auch mit einer Schere.

Sprüche und Kreise

Vom Kreis zum Keks

Nachdem du anhand deiner Sprüche die Anzahl der benötigten Glückskekse festgelegt hast, kannst du mit dem Aufmalen deiner Kekse starten. Hierzu wählst du zunächst die passende Größe, ich habe mich aufgrund des Papiers für ca. 7,5 cm Durchmesser entschieden. Die Kreise werden aufgemalt und mit der Schere ausgeschnitten.

Jetzt kommt der kniffligere Teil. Am Rand eines Keks-Kreises wird nun ein etwa 1cm langer Klebestreifen aufgebracht und der Keks somit zu einem Halbkreis zusammengeklebt. Jetzt wird an der Wölbung mittig ein Finger oder Stift angelegt und der angehende Keks somit um das Objekt gewickelt und leicht geknickt. Die Glückskeksform ist somit schon deutlich erkennbar. Jetzt wird der Finger oder Stift entfernt und der Spruch gefaltet in den Glückskeks gesteckt. Eine Hälfe der zusammengefalteten Seite wird nun wieder mit einem Klebestreifen versehen, so dass der Keks in seine finale Form zusammen geklebt werden kann.

Lass uns Glück verschenken

Wenn du alle Kekse verklebt hast, kannst du sie in eine schöne Box oder Tüte packen. In der aktuellen Lage würde sich eine Box, die du dann mit der Post verschicken kannst, wohl am besten anbieten. So können wir Freunden und Familie auch in diesen Zeiten eine kleine Portion Glück nach Hause schicken und ein wenig Freude bringen. Ich habe die Kekse zu Weihnachten verschickt und sie in buchiger Form auch schon in einem Blogger Päckchen verwendet.

Ist dir ein Glückskeks-Spruch in Erinnerung geblieben und vielleicht sogar etwas Passendes eingetreten? Und kennst du schon meine DIYs zu „Urlaub in der Tüte“ oder „Medizin in kleinen Dosen“?

Liebe Grüße
Tenja Tales

LEAVE A RESPONSE

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.