Weltenschmie.de Blog

Geschenke, Genuss, Familie, Bücher & mehr

Urlaub in der Tüte – Ein schönes Mitbringsel

So ein Urlaub ist schon toll,
Hier gibt es gleich ‘ne Tüte voll.
Kompakt und super zum Verschenken,
Weil liebe Leute an dich denken!

Urlaub in der Tüte als Mitbringsel

Da hier verschiedene Marken genannt bzw. gezeigt werden, ist der Beitrag als „Unbezahlte Werbung“ in den Stichwörtern markiert. Ich habe für diesen Bericht weder Geld bekommen, noch Produkte oder etwas anderes kostenlos erhalten.

Ach ja, das mit dem Urlaub ist dieses Jahr so ein Thema. Einige Grenzen haben wieder geöffnet, die Flieger steuern wieder Urlaubsziele an, doch von der Normalität und einem gewohnten Urlaub sind wir noch weit weg. Wer keine Lust auf Alltagsmasken, Abstandsregeln und all das hat, der macht dieses Jahr wohl Urlaub zu Hause auf Balkonien, Terrassien oder wie man die heimischen Wohlfühl-Plätze sonst noch nennen kann. Was wäre da passender, als den Lieben ein bisschen Urlaub mitzubringen? Deswegen gibt es von mir heute die Anleitung für Urlaub in der Tüte.

Anleitung: Urlaub in der Tüte

Material (kann natürlich individuell angepasst werden)

Mögliche Zutaten für den kleinen Urlaub

DIY – Herstellung von Urlaub in der Tüte

Vorbereitung und Einkaufen

Der wohl aufwendigste Teil des ganzen Geschenks bzw. Mitbringsels ist meiner Meinung nach das Einkaufen. In meiner Material-Liste habe ich dir die Dinge genannt, die ich in meine Urlaubs-Tütchen gepackt habe. Doch du kannst dich natürlich für etwas ganz anderes entscheiden! Im Winter könntest du die Urlaubs-Tüte auch auf Schnee und Ski fahren auslegen. Außerdem kommt es immer auf die Vorlieben der Beschenkten an. Das Geschenk wird umso schöner, je mehr man erkennen kann, dass du dich mit der beschenkten Person beschäftigt hast. Also überlege dir am besten vor dem Einkaufen, worüber sich die Beschenkten in ihrer Urlaubs-Tüte freuen könnten. Und halte beim Einkaufen die Augen auf, manchmal findest du noch etwas ganz Tolles und Besonderes, an das du vorher gar nicht gedacht hast.

Befüllung und Verpackung

Wenn du alles Wichtige zusammen hast, kann es losgehen. Zunächst bedeckst du den Boden der Tüte mit dem Vogelsand und den Muscheln. Nun drapierst du die Mini-Geschenke schön auf dem Sand und platzierst deine restliche Deko danach hübsch drum herum. Beim Verpacken gibt es mehrere Möglichkeiten. Du kannst di Tüte versuchen möglichst flach zu halten und sie dann oben z.B. mit Waschi Tape oder ähnlichem zukleben. Oder du gibst ihr möglichst viel Volumen und bindest sie dann mit Geschenkband zu. Wie du auf den Fotos sehen kannst, habe ich mich für letztere Variante entschieden, weil es zu meinem Tüten-Inhalt einfach besser gepasst hat. Nun vielleicht noch ein hübsches Etikett mit einer kurzen Erklärung und ein paar passende Aufkleber und fertig ist der Urlaub in der Tüte.

Der individuelle Kurzurlaub in der Tüte

Jetzt gilt es nur noch, den kleinen Urlaub sicher an sein Ziel zu bringen. Wenn die Tüte umkippt, ist deine ganze Deko-Arbeit für die Katz. Alternativ kannst du daher anstelle der Tüte auch ein großes Einmachglas verwenden, das lässt sich etwas einfacher transportieren und sieht ebenfalls super schön aus. Hier würde ich wohl ein wenig mehr Sand verwenden, aber den Rest kannst du ganz genau so machen. Ich habe den Urlaub in der Tüte erst kürzlich verschenkt und er kam super an! Denn ein bisschen Urlaub brauchen wir aktuell doch alle, oder?

Wie steht es dieses Jahr um deine Urlaubs-Pläne? Und kennst du schon meine Berichte zu dreierlei selbstgemachte Essige oder den individuellen Tee-Geschenken (natürlich auch super auf Eistee anwendbar)?

Liebe Grüße
Tenja Tales

LEAVE A RESPONSE

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.