Weltenschmie.de Blog

Geschenke, Genuss, Familie, Bücher & mehr

Lebkuchen Herzen – Ein Weihnachtstraum

Du suchst eine Ausstechplätzchen-Variation?
Kennst du die Lebkuchen-Herzen schon?
Einfach gemacht und super lecker,
Wie direkt vom Weihnachtsbäcker!

Lebkuchen Herzen

Weihnachten steht fast vor der Tür und die ganzen Weihnachtsbäckereien laufen auf Hochtouren! So wird auch bei uns aktuell viel gebacken. Dieses Jahr wollten wir ein paar Lebkuchen Herzen ausprobieren und haben nach dem passenden Rezept gesucht. Leider war unser erster Versuch ein Reinfall und wir mussten feststellen, dass allein Fotos und Zutaten des Rezepts nicht zusammen passten. Ohne Kakao oder ähnliches werden die Lebkuchen zum Beispiel nicht so dunkel. Wir haben daher einen zweiten Versuch gestartet und unser eigenes Rezept für Lebkuchen-Herzen kreiert, welches ich dir jetzt vorstellen möchte.

Rezept: Lebkuchen-Herzen

Zubereitungszeit für den Teig: 20 Minuten

Zubereitungszeit für das Ausstechen: 20 Minuten (mit Kindern auch gerne deutlich länger)

Wartezeit: 1,5 – 2,5 Stunden

Backzeit: 12 Minuten

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl
  • 275 g Honig
  • 150 g Butter
  • 120 g Puderzucker
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 50 g Orangeat
  • 50 g Zitronat
  • 2 Eier
  • 2 EL Lebkuchengewürz
  • 2 TL Backkakao
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Optional: ganze Mandeln und Puderzucker zum Dekorieren

Variationen

An dieser Stelle gebe ich dir gerne Variationsmöglichkeiten für das Rezept an die Hand. Bei den Lebkuchen habe ich aber tatsächlich kurz überlegt, ob das Variieren hier eine so gute Idee ist, da ich den Lebkuchen-Teig für recht empfindlich halte. Zu große Variationen können schnell dazu führen, dass man Backsteine statt saftige Lebkuchen aus dem Ofen holt. Dennoch hast du ein paar Möglichkeiten. Du kannst zum Beispiel mit dem Geschmack des Honigs spielen. Ich verwende am liebsten einen recht flüssigen Lavendel-Honig. Anstelle der gehackten Mandeln kannst du auch gemahlene Mandeln verwenden, wenn du lieber weniger Stückchen in deinen Lebkuchen möchtest. Und die Intensität des Lebkuchengeschmacks kannst du natürlich auch nach Belieben über die Gewürzmenge anpassen.

Lebkuchen Herzen frisch aus dem Ofen

Zubereitung des Lebkuchen-Teigs

Zunächst brauchst du einen kleinen Topf, in welchem du die Butter, den Puderzucker und den Honig bei niedriger Hitze erwärmst. Immer mal wieder umrühren, bis alles miteinander verbunden ist, dann zum Abkühlen zur Seite stellen. Nach etwa zehn Minuten dann die restlichen Zutaten in eine große Schlüssel geben und mit der Honigmasse zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Schüssel mit dem Teig dann abgedeckt für ein bis zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Verarbeiten sollte der Teig jedoch aus dem Kühlschrank geholt und für 10-30 Minuten bei Zimmertemperatur stehen gelassen werden.

Herzen ausstechen

Bevor es jetzt losgeht, sollte der Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze aufgeheizt werden. Der Teig kann nun portionsweise mit etwas Mehl nochmal kurz geknetet und dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf ca. 1 cm Dicke ausgerollt werden. Damit die Lebkuchen schön saftig werden, sollte die Ausstechform nicht zu klein gewählt werden. Wir haben uns für Herzen mit knapp 10 cm Breite entschieden. Die Lebkuchen nach dem Ausstechen vorsichtig von der Arbeitsfläche nehmen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Hier zeigt sich jetzt, ob du genug Mehl auf der Arbeitsfläche hattest.

Wenn du möchtest, kannst du die Lebkuchen vor dem Backen noch mit ganzen Mandeln verzieren. Die Herzen werden dann ca. 12 Minuten im Ofen gebacken. Da jeder Ofen etwas anders ist und natürlich die Größe deiner Lebkuchen eine Rolle spielt, solltest du nach 10 Minuten bereits mal kontrollieren.

Weihnachtliche Lebkuchen in Herzform

Nach dem Abkühlen haben wir unsere Lebkuchen alle mit Zuckerguss überzogen, den wir aus etwas Puderzucker und Wasser angerührt haben. Wer mag, kann in den Zuckerguss ein wenig Zitronenaroma geben, aber die Lebkuchen schmecken auch so schon wunderbar! Wenn der Zuckerguss getrocknet ist, können sie in einer Plätzchen-Dose problemlos einige Wochen aufbewahrt werden.

Wie geht es in deiner Weihnachtsbäckerei zu? Welche Plätzchen hast du schon gebacken? Und kennst du schon meine Schoko-Orangen-Herzen oder die Ausstechplätzchen für Groß und Klein?

Liebe Grüße
Tenja Tales

LEAVE A RESPONSE

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.