Weltenschmie.de Blog

Geschenke, Genuss, Familie, Spiele & mehr

[Unbezahlte Werbung] Wenn Helden Party machen

Ist das Abenteuer überstanden,
Werden die Helden in der Taverne landen.
Dort wird gezockt und viel getrunken,
Bis jeder unterm Tisch versunken!

Zum Blauen Drachen Kartenspiel

Herzlich willkommen in meinem Bericht! Als Rollenspielerin und Freundin von Kartenspielen gibt es in meiner Spielesammlung natürlich auch ein paar Werke, die beides vereinen. Vielleicht kennst du ja bereits Munchkin, ein sehr bekanntes Kartenspiel, das besonders für Rollenspieler einen gewissen Charme und Witz hat. Doch darum soll es heute nicht gehen. Ich möchte dir nämlich ein – zumindest meiner Meinung nach – deutlich weniger bekanntes Kartenspiel vorstellen, was sich ideal als Ausklang einer lustigen Rollenspielrunde eignet. Natürlich macht es aber auch zu anderen Gelegenheiten Spaß und wer etwas verrückt ist, na ja, der wird schon selbst auf die Idee kommen.

SPIELDATEN

  • Name: Zum Blauen Drachen
  • Publisher: Pegasus Spiele GmbH unter der Lizenz von Slugfest Games, Inc.
  • Spieldesign: Geoff Bottone, Colleen Skadl und Cliff Bohm
  • Illustrationen: Kennon James, Rhonda Libbey, Doug Kovacs, Rose Besch, Cold FuZion Studios und Beth Trott
  • Art Direction und Layout: Cliff Bohm
  • Übersetzung: Niels Stephan
  • Layout und Satz der deutschen Ausgabe: Ralf Berszuck, Andreas Finkernagel
  • Altersfreigabe: ab 12 Jahren
  • Spielzeit: 30 – 60 Minuten
  • Spieleranzahl: 2 – 4 Spieler
  • Inhalt: 180 Spielkarten, 50 Goldmünzen, 8 Markersteine, 1 Anleitung
  • Hinweise: ACHTUNG: Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren. Erstickungsgefahr!

WORUM GEHT ES BEI „ZUM BLAUEN DRACHEN“?

Theoretisch ist „Zum Blauen Drachen“ ein Trinkspiel. Aber eben nur in der Theorie, denn wie man es von einem Rollenspiel erwarten würde, trinken hier nur die Charaktere und nicht ihre Spieler. Es gibt Getränkekarten, die die Aufgabe der alkoholischen Leckereien übernehmen, so dass natürlich keiner der Spieler tatsächlich etwas trinken muss.

Doch worum geht es genau? Man stelle sich vor, dass eine Helden-Gruppe von einem großen Abenteuer zurückkehrt. Sie sind durch dunkle Dungeons und Verliese gewandert, haben gegen unglaubliche Monster gekämpft, Rätsel gelöst und natürlich wundervolle Schätze geplündert. Mit vollen Taschen und leerem Magen kehren sie also zurück und wollen gestärkt, geheilt und gebadet nun in die Taverne einkehren, um ihren Ruhm zu feiern. Doch natürlich will auch hier jeder Held der beste, stärkste, gerissenste und trinkfesteste sein. Es beginnt daher eine lustige Zecherei unter den Helden, bei der jeder sowohl auf sein Gold, als auch auf seinen Alkoholkonsum achten sollte. Wer als letztes noch Gold hat und bei Bewusstsein ist, gewinnt das Spiel.

DIE CHARAKTERE

Rollenspiel lebt unter anderem von seinen Charakteren. Deswegen will ich dir die vier Helden, die zum Feiern in den blauen Drachen einkehren, kurz vorstellen.

Eve ist eine Illusionistin, die man nur schwer beschreiben kann. Das mag daran liegen, dass keiner genau zu sagen vermag, wie sie denn ohne all ihre Illusionen tatsächlich aussieht. Sie ist sehr fähig und hat den Helden schon manches mal den Hintern gerettet, jedoch probiert sie ihre Magie gerne mal ihren Gefährten aus, wenn ihr langweilig wird.

Fleck ist ein Halbelf und leidenschaftlicher Barde, der mit seinem Lautenspiel und Gesang heroische Geschichten zum Besten gibt. Er wird von Frauen geliebt und von Männern bewundert, was ihm leider recht oft zu Kopf steigt.

Dimli ist ein durch und durch zwergischer Krieger, der mit seinen Äxten umzugehen weiß. In den feinmotorischeren Dingen ist er nicht sonderlich gut und er besitzt das typisch mürrische Zwergengemüt, jedoch ist er ein trinkfester Zeitgenosse, der immer irgendwo noch etwas Gold findet.

Gog ist ein großer, grüner Halboger mit einem ruhigen Gemüt. Er ist ein netter Typ, den man aufgrund seiner Größe und Stärke lieber als Freund als als Feind haben möchte. Jedoch kann er seine Kraft selbst nicht gut einschätzen und ist darüber hinaus ein Tollpatsch wie aus dem Bilderbuch.

Eine Partie "Zum Blauen Drachen"

ERWEITERBARKEIT

Zum blauen Drachen“ kann man mit bis zu vier Personen spielen. Jedoch handelt es sich genau genommen eigentlich um den zweiten Teil eines Spiels. Denn es gibt noch „Zum Roten Drachen“, welches nicht nur zuerst erschienen ist, sondern auch nach dem gleichen Spielprinzip funktioniert. Der einzige Unterschied sind die Charaktere. Wenn du beide Spiele besitzt, kannst du diese daher ruhig miteinander kombinieren und somit mit bis zu acht Helden zechen.

MEINE MEINUNG ZUM BLAUEN DRACHEN

Zum Blauen Drachen“ ist ein einfaches und kurzweiliges Spiel, das mir als Rollenspielerin besonders gefällt. Die Regeln sind recht schnell und einfach erklärt. Die Charaktere geben dem Spiel durch ihre individuellen Reaktionen immer wieder Gelegenheiten zum Schmunzeln und die verschiedenen Aktionen, Manchmal- und Jederzeit-Karten, sowie die Zocker-Ründchen sorgen für eine immer wieder abwechslungsreiche und spannende Spielrunde. Allerdings macht das Spiel, wie es leider oft der Fall ist, mit vier Spielern nochmal deutlich mehr Spaß als nur zu zweit.

Kennst du vielleicht weitere Spiele für Rollenspieler? Und kennst du schon das Kartenspiel „Boss Monster„, das ich bereits vorgestellt habe?

Liebe Grüße

Tenja Tales

4 COMMENTS

  1. Hallo liebe Tenja,

    vielen Dank für Deinen Blogartikel zum „Blauen Drachen“ und vor allem das tolle Foto des Spiels.
    Ich bin seit 20 Jahren leidenschaftliche Rollenspielerin und kannte dieses Spiel (und auch den Vorgänger) noch nicht *shame on me* – oh mann … ich glaube, da habe ich etwas sehr Hübsches verpasst.
    Das Spiel hat durch Deinen Artikel definitiv mein Interesse geweckt. Und mit Weihnachten so mehr oder weniger dicht vor der Tür überlege ich, ob ich es nicht auf die Geschenkeliste – zum Beispiel für meinen Mann – packen soll. Ein näherer Blick schadet ganz bestimmt nicht. Und als Abwechslung oder Ergänzung zu unseren Rollenspielrunden taugt das Spiel ja garantiert. Die Aufmachung der Karten gefällt mir auch sehr gut!

    Rollenspielerische Grüße
    Janine von spielleiterwissen.de

    • Hallo Janine,

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Es freut mich, dass ich mit meinem Artikel dein Interesse an dem Spiel wecken konnte! Leider ist es aber schon ein paar Jahre alt und daher nicht mehr überall zu bekommen. Ich empfehle dir daher, es zeitnah auf die Wunschliste zu setzen, dass dein Mann auch noch eine Chance hat 😉 Alternativ sind natürlich die englischen Versionen noch problemlos bestellbar.

      Rollenspielerische Grüße zurück
      Tenja Tales

    • Hallo Yvonne,

      vielen Dank für deinen Kommentar! Ja, das ist es definitiv, aber auch hier gilt, je lustiger die Gruppe, umso lustiger das Spiel 😉

      Liebe Grüße
      Tenja Tales

LEAVE A RESPONSE

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.