Weltenschmie.de Blog

Geschenke, Genuss, Familie, Spiele & mehr

Entzünde den Funken

Geschichten die von Herzen kommen,
Wurden für ein Buch genommen.
Vielleicht ergeht es dir wie mir,
Es entzündet den Funken auch in dir.

Entzünde den Funken

Da es sich um eine Produktpräsentation handelt, ist der Beitrag als „Unbezahlte Werbung“ in den Stichwörtern markiert. Ich habe für diesen Bericht weder Geld bekommen, noch das Buch oder etwas anderes kostenlos erhalten.

VORGEPLÄNKEL

Du weißt es vermutlich schon, ich bin eine recht langsame Leserin. Aber ich habe es geschafft und wieder ein Buch beendet. Dabei handelt es sich um eine Art Buch, über die ich bisher noch nicht berichtet habe, nämlich um eine Anthologie. Doch es geht noch weiter, es ist nicht irgendeine Anthologie, sondern eine Benefiz-Anthologie!

Mit dem Kauf der Anthologie spendet man 2 Euro (mit dem E-Book 1 Euro) an soziale Projekte in Deutschland. Bei einem Kauf über Twentysix sind es sogar 3 Euro! Darüber hinaus ist das Thema der Anthologie „Hilfsbereitschaft“. In den Geschichten und Gedichten findest du Alltagshelden, soziales Engagement und jede Menge Hilfsbereitschaft. Es ist ein Projekt, das definitiv von Herzen kommt und das andere Herzen erreicht. Daher ist mein heutiger Beitrag auch ein Teil der Blogparade #Bloggenkunterbunt von Barbaras Paradies, die diesen Monat das Thema #VonHerzen hat.

BUCHDATEN

Herausgeber: Siiri Saunders und Adrian R. Stiller
Weitere Autoren: A.M. Harries, Alexa Znih, Andrea Kerstinger, Anna Kleve, Anne Zandt, Barbara Weiß, Birgit Letsch, Constanzia Norström, Jana Schikorra, Jessica July, Jule Reichert, June Is, Katharina Rauh, Laura Nieland, Mia Schulz, Michaela Ofitsch, Nina E. Christ, Patrick Kaltwasser und Sandy Mercier
Genre: Anthologie (Kurzgeschichten & Gedichte)
Verlag: TWENTYSIX
Seitenzahl: 380 Seiten
ISBN: 978-3-74075-115-9 (Partnerlink zu Amazon) oder über TWENTYSIX oder im Autorenwelt-Shop

INHALT

Wie oben schon geschrieben, geht es bei allen Geschichten und Gedichten um Hilfsbereitschaft. Es ist schwer all die vielen und vor allem so vielfältigen Geschichten in so wenigen Worten zu beschreiben. Es geht um das fehlende Lächeln der Menschen, das Gute tun an anderen und für sich selbst, die Hilfsbereitschaft für die ganz Kleinen und auch von den ganz Kleinen, das Überwinden von Ängsten und noch so vieles mehr. Von Feen, Phönixen und Marienkäfern bis hin zu Erwachsenen in der heutigen Welt, die sich dem täglichen Wahnsinn stellen müssen, ist wirklich alles an verschiedenen Geschichten dabei. Nicht zu vergessen sind die Gedichte, die zwischen den Geschichten für Abwechslung sorgen und das Thema auf lyrische Art und Weise behandeln. Insgesamt enthält das Werk 2 Geschichten ab 9 Jahren, 8 ab dem Teenager-Alter, 15 All-Age Geschichten und 5 Gedichte.

DIE HERAUSGEBER

Das Projekt wurde von Adrian R. Stiller und Siiri Saunders ins Leben gerufen und zusammen mir 19 anderen Autoren verwirklicht. Wenn du mehr über die beiden wissen willst, schau doch mal auf der Homepage von Siiri Saunders oder dem Instagram Account von Adrian R. Stiller vorbei.

Anthologie zum Thema Hilfsbereitschaft

MEINE MEINUNG ZU „ENTZÜNDE DEN FUNKEN“

Ich muss gestehen, dass das Cover von „Entzünde den Funken“ mich nicht zum Kauf verführt hat. Ich bin als Fantasy-Leser vielleicht mehr auf aufwändige Grafiken und viele Details gepolt. Doch ist das hier keine Fantasy-Geschichte und das Buch braucht kein umständlicheres Cover. Die Schriftarten und -größen hätte ich vielleicht ein wenig anders gewählt, aber ich will nicht gleich kleinlich sein.

Die ersten paar Seiten haben bei mir auch für ein wenig Verwirrung gesorgt. Erst werden im Inhalt alle Gedichte und Geschichten in der abgebildeten Reihenfolge genannt, dann folgt ein Verzeichnis mit der Sortierung nach Alter und plötzlich fehlen in der Aufzählung ein paar Beiträge. Letzteres ergibt sich daraus, dass die Gedichte in der Alterszuordnung nicht berücksichtigt wurden. Dabei können auch Gedichte meiner Meinung nach für verschiedene Altersgruppen geeignet sein, so dass ich diese einfach mit einsortiert hätte. Und wieso wurde die Reihenfolge der Beiträge nicht komplett anhand der Alterszuordnung gemacht?

Doch dann las ich das Einstiegsgedicht, welches das ganze Buch wirklich wunderschön in Worte fasst und war begeistert. Nachdem ich dann in der ersten Kurzgeschichte verschwunden war, war allen die obigen Kritikpunkte vergessen. Es gibt tatsächlich nicht eine Geschichte oder ein Gedicht, dass mir nicht gefallen hat, dabei sind sie alle so unterschiedlich. Ganz unterschiedliche Schreibstile, völlig unterschiedliche Welten und Themen und doch geht es immer ums Helfen.

Achtung, der folgende Abschnitt könnte ein klein wenig spoilern:

Ein paar Favoriten aus „Entzünde den Funken“ habe ich dennoch. „Die Traumfabrik“ ist eine wunderschöne Geschichte, die sich doch irgendwie sehr real angefühlt hat. Mit „Johann“ wurde bei mir als Mama ein wunder Punkt getroffen und ich habe die Geschichte verschlungen, um das Ende zu erfahren. Ich muss gestehen, ich bin jemand, der ein positives Ende lesen will. Ich bin ein Optimist und versuche immer das Positive in allem zu sehen. Geschichten, die das ähnlich umsetzen, schlimme und traurige Situationen schildern und dann doch etwas Gutes hervorlocken, haben mich dann oft mit einer Gänsehaut zurückgelassen, wie „Du bist mein Herz“ oder „Ein neuer Tag“. Dann gab es Geschichten, die mich zwischendurch richtig wütend gemacht haben, weil sie die Welt oder besser gesagt die Menschen von all ihren schlechten Seiten zeigen, um dann doch wieder ein Happy End zu bringen, so mit „Ein Wunder für Joshua“.

FAZIT

Wenn ich jetzt weitermache, habe ich am Ende doch alle Geschichten aufgezählt. Deswegen komme ich jetzt zum Fazit. Mit der Benefiz-Anthologie „Entzünde den Funken“ ist den beiden Herausgebern und den anderen beteiligten Autoren ein wundervolles Werk gelungen! Jede der Geschichten und Gedichte ist es wert gelesen zu werden. Das Thema Hilfsbereitschaft ist toll und berührend umgesetzt worden. Bei mir wurde damit der Funke entzündet. Hätte ich schon früher von dem Projekt erfahren, hätte ich mich definitiv auch beworben, um ein Teil davon zu werden. Von mir gibt es auf jeden Fall eine klare Kauf- und Leseempfehlung!

Bleiben wir positiven und schönen Dingen: Kennst du schon meinen anderen Beitrag zur Blogparade #VonHerzen über die Schokoladen-Torte? Oder meinen Bericht „Heute schon gelächelt?„?

Hast du das Buch vielleicht schon gelesen? Hast du auch schon einen Funken entzündet?

Liebe Grüße
Tenja Tales

LEAVE A RESPONSE

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.