Weltenschmie.de Blog

Geschenke, Genuss, Familie, Spiele & mehr

Schokoladen-Torte

Zu fast jedem Anlass ist doch klar,
Ne Torte wäre wunderbar!
Mit Schokolade mehr und mehr,
Schmeckt die Torte wirklich sehr!

Schokoladen-Torte

Der April ist da und macht wie immer was er will. Doch auch Ostern steht vor der Tür, weswegen sich in den Regalen wieder Schokoladen-Hasen und -Eier türmen. Was würde da besser passen, als bei der ganzen Schokolade noch einen drauf zu setzen und eine wunderbare Schokoladen-Torte zu backen?

Doch es geht nicht nur um Schokolade. Es geht wie so oft auch darum, anderen eine Freude zu machen. Etwas ganz Besonderes zu kreieren und seinen Liebsten etwas Schönes zu schenken. Daher ist mein heutiger Beitrag auch ein Teil der Blogparade #Bloggenkunterbunt von Barbaras Paradies, die diesen Monat das Thema #VonHerzen hat. Denn diese Torte kommt definitiv von Herzen und ist auch ein absoluter Hingucker 😊

REZEPT: SCHOKOLADEN-TORTE

Zubereitungszeit: ca. 1 – 1 ½ Stunden

Wartezeit: insgesamt ca. 40 Minuten

Backzeit: 40 Minuten + 10 Minuten

ZUTATEN

Für den Biskuitboden

  • 8 Eier
  • 270 g Zucker
  • 140 g Mehl
  • 130 g Speisestärke
  • 1 ½ Päckchen Backpulver
  • 40 g Backkakao

Für den Mürbeteig

  • 100 g Mehl
  • 50 g Margarine oder Butter
  • 25 g Zucker

Für die Schokoladen-Ganache

  • 800 g Zartbitter-Schokolade
  • 400 ml Schlagsahne
  • 100 g Margarine

Außerdem

  • Kirschmarmelade
  • Schokozeug zum Dekorieren

Mürbeteig Boden mit Marmelade

ZUBEREITUNG DER SCHOKOLADEN-TORTE

DER BISKUITTEIG

Am besten heißt du zunächst den Backofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze. Dann trennst du die Eier und gibst den Zucker zu den Eigelben. Die Zucker-Ei-Masse wird nun solange aufgeschlagen, bis die Masse cremig weiß wird. Jetzt mischst du das Mehl mit dem Backpulver, der Stärke und dem Backkakao und gibst das Ganze unter Rühren dann löffelweise zur aufgeschlagenen Eiermasse. Anschließend schlägst du die Eiweiße steif und hebst sie dann vorsichtig unter den Teig. Die fertige Masse füllst du dann in eine vorher eingefettete Kuchenform mit ca. 28 cm Durchmesser. Der Biskuit kommt dann für ca. 40 Minuten in den Ofen, am besten machst du kurz vor Ende der Backzeit schonmal die Stäbchenprobe.

DIE GANACHE

In der Zwischenzeit kannst du die Schokoladen-Ganache vorbereiten. Die Schokolade brichst du dazu in Stücke oder hackst sie grob. Danach wird sie im Wasserbad geschmolzen. In einem weiteren kleinen Topf kochst du die Sahne kurz auf. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, rührst du die Sahne langsam ein, bis eine homogene Masse entsteht. Das Ganze muss nun ca. 10 Minuten etwas abkühlen.

Nun kannst du die Margarine oder Butter in kleine Stückchen schneiden und in der Schokosahne schmelzen lassen. Die Margarine sollte sich am Ende komplett aufgelöst haben und eine glatte, glänzende Masse entstanden sein. Diese deckst du nun ab und stellst sie für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank.

DER MÜRBETEIG

Als nächstes bereiten wir den Mürbeteig für den Boden zu. Hierfür gibst du einfach alle Zutaten in eine Schüssel und knetest sie so lange, bis alle Zutaten gut miteinander verbunden sind. Den Teig drückst du anschließend am besten in die gleiche Form, die du für den Biskuit verwendet hast, so dass der Boden gleichmäßig bedeckt ist. Der Teig kommt dann für ca. 10 Minuten bei gleicher Temperatur in den Ofen. Wenn die Ränder goldgelb werden, ist der Boden fertig.

Torte mit Schokoladen-Ganache

DAS ZUSAMMENBAUEN DER SCHOKOLADEN-TORTE

Jetzt kommt der schönste Teil des Ganzen. Der mittlerweile etwas abgekühlte Biskuit muss in drei Platten geschnitten werden. Dann starten wir mit dem Zusammenbauen der Torte und beginnen mit dem Mürbeteig. Vorsichtig beim Handhaben, der zerbricht super leicht. Sollte das passieren, kein Problem, denn die Marmelade klebt alles wieder. Auf den Mürbeteig verteilst du nämlich eine Schicht Kirschmarmelade. Danach kommt der erste Teil des Biskuits darauf.

Als nächstes kommt die gekühlte Schokoladen-Ganache zum Einsatz. Wenn du sie zu lange gekühlt hast, könnte es schwierig werden, sie jetzt auf dem Biskuit zu verteilen. Zur Not muss sie außerhalb des Kühlschranks ein wenig warm werden, damit du sie mit einem Messer gut auf dem Biskuit verteilen kannst. Dann kommt die nächste Schicht Biskuit und dann natürlich wieder Ganache. Zum Schluss kommt der letzte Biskuit darauf und dann kannst du die gesamte Torte mit der restlichen Ganache einkleiden. Mit einem Teigschaber kannst die die Ganache möglichst glattziehen.

Zum Schluss kann die Torte verziert werden. Hierzu kommen die ganzen Schokoladen-Leckereien zum Einsatz, die du ebenfalls besorgt hast. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Mit etwas Ganache als Kleber, kannst du jetzt aus den Schokosachen tolle Kunstwerke bauen.

Dekoration der Torte

VARIATIONSMÖGLICHKEITEN

Wie immer gibt es natürlich Variationsmöglichkeiten. Du kannst problemlos die Marmelade durch eine andere Sorte ersetzen. Auch ist es möglich, auf eine der Ganache-Schichten noch etwas Marmelade zu geben, was dafür sorgen könnte, dass die Torte etwas saftiger wird. Auch kannst du statt der Ganache eine Schoko-Sahne herstellen, indem du ein 1:1 Verhältnis von Sahne und Schokolade verwendest. Die Schoko-Sahne muss dann etwas länger kühlen und wird nicht ganz so fest, wie die Ganache. Auch die Schokolade ist variabel, so dass du statt Zartbitter auch Vollmilch oder weiße Schokolade verwenden kannst. Ebenso kannst du die Deko für deine Torte frei wählen und zum Beispiel anlässlich von Ostern nur Schokohäschen und Eier verwenden oder eine Kinderschokoladen-Torte daraus machen, indem du nur Kinderschokolade-Produkte verwendest. Lass deinen Ideen freien Lauf!

LECKER SCHOKOLADEN-TORTE

Das Kunstwerk ist nun fertig und sollte vor dem Verzehr nochmal einen Moment in den Kühlschrank, so dass die Ganache wieder etwas hart werden kann. Bei uns ging die Torte super weg und war mega lecker! Nur das Anschneiden gestaltet sich bei dem Aufbau als kleine Herausforderung, die leider recht schnell das schöne Werk optisch zu Nichte macht. Mehr als ein Stück kann man meist aber auch nicht essen, die Torte ist sehr mächtig, aber toll schokoladig und lecker!

Hast du jetzt auch Lust auf ein Stück Schokoladen-Torte? Kennst du schon meine anderen schokoladigen Leckereien wie meine Brownies, meine Schoko-Orangen-Herzen oder mein Doppel-Schoko-Kirsch-Dessert?

Liebe Grüße
Tenja Tales

LEAVE A RESPONSE

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.