Weltenschmie.de Blog

Geschenke, Genuss, Familie, Bücher & mehr

Pilzpfanne – So lecker wie vom Markt

Hat da grad jemand gesagt:
Pilzpfanne wie frisch vom Markt?
Mit Knobi-Soße ein Leckerbissen,
Die wirst auch du probieren müssen!

Pilzpfanne mit Knoblauch-Soße wie vom Markt

Kennst du diese leckeren Pilzpfannen vom Markt? Ich bin ein riesen Fan davon! Gerade auf Mittelaltermärkten gibt es sehr kreative Variationen bei denen zum Beispiel die Pilzpfanne in einem ausgehölten, großen Brötchen bzw. eher schon Brot serviert wird. Und genau so eine tolle Pilzpfanne wollen wir nun zubereiten. Super einfach und super lecker!

Rezept: Pilzpfanne mit Knoblauch-Soße

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Menge: für 2 Personen

Wenige Zutaten – Ganz viel Geschmack

  • 600 g Champignons (braune oder weiße, wir nehmen lieber die braunen)
  • 1 Zwiebel
  • Kräutersalz
  • Pfeffer

Für die Knoblauch-Soße

  • 250 g griechischer Joghurt
  • 150 g Creme fraîche
  • 1-3 Knoblauchzehen
  • Schnittlauch
  • Kräutersalz
  • Pfeffer

Zutaten für Knoblauch-Soße

Soßen-Zubereitung – Leichte Knobi-Note oder Draculas Tod?

Bei der Zubereitung fangen wir immer mit der Knoblauch-Soße an, damit diese noch etwas durchziehen kann und der Knoblauch-Geschmack sich in der ganzen Soße verteilen kann. Zunächst werden die Knoblauchzehen geschält und fein gehackt. Der Schnittlauch wird in feine Ringe geschnitten. Dann werden beide Zutaten mit dem Joghurt und der Creme fraîche vermischt und mit Kräutersalz und Pfeffer abgeschmeckt.

Ich bin ein großer Knoblauch-Fan, so dass meine Knoblauch-Soße definitiv Draculas Tod bedeuten würde. Wer es nicht so intensiv mag, der kann gerne weniger Knoblauch verwenden.

Zutaten für die Pilzpfanne

Pilze-Zubereitung – Putzen, braten, fertig?

Die Zubereitung der Pilzpfanne ist ebenfalls super einfach. Die Champignons werden zunächst geputzt und je nach Größe halbiert oder geviertelt. Bitte die Pilze nicht abwaschen, da sie sich schnell mit Wasser vollsaugen. Lieber mit einem Küchentuch oder einer kleinen Bürste von möglichen Erdresten etc. befreien. Danach die Zwiebel schälen und in kleine Stückchen schneiden. Solltest du Brötchen oder ähnliches dazu essen wollen, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, um diese in den Ofen zu schieben.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Champignons bei zunächst hoher Hitze kurz anbraten. Sobald sich ein leichter Pilz-Sud in der Pfanne bildet, auf mittlere Hitze runterschalten und die Zwiebeln dazugeben. Nun kann das Ganze etwa 5 – 10 Minuten köcheln. Wenn die Champignons die gewünschte Bräune haben, kannst du sie mit Pfeffer und Salz ein wenig abschmecken.

Angebratene Champignons

Variationen – Von einfach bis speziell

Ein einfaches Rezept und wie gleich zu Anfang angekündigt, gibt es viele tolle Variationen davon. Eine wäre beispielsweise das Servieren im Brot. Doch obwohl ich das optisch klasse finde, bin ich kein Fan von durchweichtem Brot, egal wie lecker die Soße ist. Dann gäbe es die Möglichkeit, die Knoblauchsoße an Ende der Garzeit zu den Champignons zu geben und ein wenig mit zu erwärmen. Schmeckt auch sehr lecker, haben wir schon ausprobiert!

Die Knoblauch-Soße kannst du beispielsweise auch mit anderem Joghurt machen, die Creme fraîche weglassen oder den Joghurt. Auch mit den Gewürzen kannst du spielen. Statt Kräutersalz kannst du normales Salz verwenden und an die Champignons und in die Soße etwas Petersilie geben.

Markt-Feeling für Zuhause

So schnell und einfach kannst du dir eine Pilzpfanne wie auf dem Markt zaubern. Ein kleiner Hinweis noch: Die Champignons werden schnell kalt. Wenn du die Knoblauch-Soße daher nicht mit erwärmst, solltest du sie besser separat von den Pilzen servieren. Wir mögen dieses Gericht total gerne und es eignet sich super für kältere oder verregnete Tage und fürs Homeoffice 😉

Pilze sind ja nicht jedermanns Sache. Magst du sie? Und kennst du bereits meine Rezepte für meine Kartoffel-Karotten-Suppe oder meinen Tomarella-Salat?

Liebe Grüße
Tenja Tales

1 COMMENTS

LEAVE A RESPONSE

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.