Weltenschmie.de Blog

Geschenke, Genuss, Familie, Bücher & mehr

Schmackhafter Salat nach griechischer Art

Schafskäse, Gurken und Paprika
Schmecken zusammen ganz wunderbar.
Mit Oliven und Peperoni dabei
Ergibt das eine Salat-Leckerei!

Schmackhafter Salat nach griechischer Art

Heute wird es hier wieder lecker. Herbst und Winter sind ja eigentlich eher die Suppenzeit, während Frühling und Sommer super für Salate sind. Doch manchmal überkommt mich einfach die Lust auf einen frischen, leckeren Salat, selbst wenn draußen gerade Minusgrade herrschen. Deswegen will ich dir heute meinen schmackhaften Salat nach griechischer Art vorstellen!

Rezept: Leckerer Salat nach griechischer Art

Zutaten

  • 3 Paprika (ich nehme am liebsten die roten)
  • 1 Salatgurke
  • 1 Schafskäse
  • 1 Mozzarella
  • 1 Glas grüne Oliven
  • Nach Belieben eingelegte Peperoni
  • 1 Zwiebel
  • Frischer Schnittlauch (alternativ getrocknete Salatkräuter)
  • Olivenöl
  • Apfelessig
  • Balsamico
  • Pfeffer
  • Kräutersalz
  • Zucker

Die Zutaten des Salats nach griechischer Art

Zubereitung

Ran an die Zwiebel

Am besten fängst du mit der Zwiebel an, schälst sie und schneidest sie in kleine Stücke. Dann gibst du sie in eine kleine Schüssel und gibst ein bis zwei Teelöffel Zucker dazu. Nun kommt noch ca. so viel Salz dazu, wie du für den gesamten Salat verwenden würdest. Die Zwiebeln damit vermischen und ein wenig stehen lassen, bevor du ebenso viel Apfelessig dazu gibst. Alles gut umrühren und zur Seite stellen, so dass die Zwiebeln etwas ziehen können.

Schnibbelei

Jetzt geht’s ans Gemüse. Schneide die Paprika und die Gurke in ca. 1 – 2 cm große Stücke und gib alles in eine große Salatschüssel. Die Oliven abtropfen lassen und ebenfalls dazu geben. Wenn du magst, kannst du sie vorher halbieren, aber das muss natürlich nicht sein. Nun werden der Schafskäse und der Mozzarella ebenfalls klein geschnitten und dazu gegeben. Zum Schluss nehme ich noch ein paar eingelegte Peperoni und schneide sie in kleine Ringe. Je nach Sorte und gewünschter Schärfe sollte man hier lieber nicht zu viele nehmen.

Würzen und Abschmecken

Die Zwiebeln sollten jetzt lange genug gezogen haben und können mit dem gewürzten Essig zusammen zum Salat gegeben werden. Nun noch schnell je einen kleinen Bund Schnittlauch schneiden und ebenfalls dazu geben. Mit einem Schuss Balsamico, etwas Olivenöl und Pfeffer wird der Salat nun abgeschmeckt.

Alle Zutaten gewaschen und verkleinert

Variationsmöglichkeiten

Wie immer gibt es eine Menge Variationsmöglichkeiten. Du kannst den Salat bunter machen, indem du auch gelbe, orangene und grüne Paprika verwendest. Der Schafskäse oder der Mozzarella können problemlos weggelassen werden, wenn du eines davon zum Beispiel gar nicht magst. Die Peperoni kannst du ebenfalls komplett weglassen und dafür andere Zutaten, wie zum Beispiel Mais hinzufügen. Schmeckt definitiv auch sehr lecker, entfernt sich aber von meinem Lecker-Schmecker Salat nach griechischer Art immer weiter.

Wozu schmeckt der Salat nach griechischer Art?

Im Sommer ist mein schmackhafter Salat nach griechischer Art immer ein klasse Salat zu Gegrilltem jeder Art. Er ist frisch, knackig, saftig, aber auch in sich so stimmig, dass er ganz einfach mit etwas Brot oder Toast super schmeckt. Wem die Fleischkomponente fehlt, der kann ihn auch gerne mit einem Stück luftgetrockneter Salami oder ähnlichem Essen. Er hält sich eins zwei Tage im Kühlschrank, aber insbesondere die Gurken verwässern den Salat dann etwas, so dass er ein wenig an Würze und Geschmack verliert. Daher am besten zeitnah essen.

An welchen Salat musst du direkt denken, wenn dich die Salat-Lust überkommt? Und kennst du schon meine Rezepte für den Tomarella-Salat oder die zweierlei Lavendel-Butter?

Liebe Grüße
Tenja Tales

3 COMMENTS

  1. Hallo Tenja!

    Der Salat klingt einfach nur köstlich.
    Da bekomme ich doch gleich Sehnsucht nach dem ersten Grillen mit Freunden in diesem Jahr.
    Aber da müssen wir uns wohl noch ein klein wenig gedulden.

    Liebe Grüße,
    Natascha

    • Hallo Natascha,

      freut mich sehr, dass dir das Rezept gefällt! Es ist wirklich schade, dass das Grillen mit Freunden noch warten muss, aber wenn es wieder möglich ist, wird es dafür sicher umso schöner!

      Liebe Grüße
      Tenja Tales

LEAVE A RESPONSE

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.