Weltenschmie.de Blog

Geschenke, Genuss, Familie, Bücher & mehr

Kreative Mal- und Bastel-Ideen

Manchmal haben’s Eltern schwer
Und grad keine Ideen mehr.
Malen und basteln wäre fein,
Doch darf’s da gern was Neues sein.

Mal- und Bastelideen

Da hier verschiedene Marken genannt bzw. gezeigt werden, ist der Beitrag als „Werbung“ in den Stichwörtern markiert. Ich habe für diesen Bericht kein Geld bekommen, jedoch einige der Produkte  kostenlos erhalten.

Lass uns kreativ werden

Wie können wir schnell Abhilfe schaffen, wenn die Kleinen mit „Mama, Papa, mir ist langweilig!“ zu uns kommen? Manchmal ist das gar nicht so einfach. Nach mittlerweile fast zwei Jahren Leben in der Pandemie schreit es in uns oft nach Normalität und dem, was früher mal unser Alltag war. Doch davon sind wir leider gefühlt noch weit weg. Es werden die ganzen Krankheiten nachgeholt, die wir durch die Lockdowns letztes Jahr vielleicht nicht hatten und es blüht immer wieder die eine oder andere Quarantäne, weil in Schule oder Kindergarten jemand positiv getestet wurde. Das bringt nicht nur Eltern an ihre Grenzen sondern auch den Kindern wird viel abverlangt. Deswegen gibt es heute mal ein paar Ideen zum Malen oder Basteln – für die Momente, in denen uns gerade mal die Ideen ausgehen.

Kleine Materialen – Großer Spaß

Alle hier enthaltenen Links sind Partnerlinks zu Amazon zu Produkten, die wir in den meisten Fällen auch selbst verwenden.

Leinwand-Künstler

Kratzbilder

  • Kratzpapier wie dieses (gibt es aber z.B. auch als Bücher)

Bügelperlen

Fingerfarben

Kleine Materialien mit großer Wirkung

Kleine Leinwandbilder

Für unser Leinwand-Kunstwerk vom Foto haben wir mit Washi Tape verschiedene Dreiecke abgeklebt. Natürlich kann hier auch anderes Tape verwendet werden, je nachdem, was gerade da ist. Wichtig ist, dass sich das Tape wieder gut von der Leinwand lösen lässt. Nun haben wir die einzelnen Dreiecke mit verschiedenen Farben angemalt. Dazu können Tempera-Farben, aber auch Acryl- oder Wasserfarben verwendet werden. Bei letzteren nur darauf achten, dass sie nicht zu wässrig sind, da die Farbe sonst unter das Washi Tape läuft.

Durch das Abkleben verschiedener Formen können auch die Kleinen schon große Kunstwerke schaffen. Unterschiedliche Muster und Ideen können realisiert werden und sorgen immer wieder für Abwechslung und neue Ergebnisse. Und wenn die Farben getrocknet sind, werden die Tapes wieder entfernt. Fertig ist das Kunstwerk!

Wir kratzen um die Wette

Kratzbilder bringen definitiv Abwechslung in die Mal- und Bastelwelt. Anstelle etwas auf das Papier zu malen, kratzt man die schwarze Schicht davon ab. Das ist zugegebener Maßen manchmal eine recht krümelige Angelegenheit, aber sie macht Spaß! In den Sets sind neben den Kratzbildern in der Regel noch die entsprechenden Kratz-Werkzeuge in Form von kleinen Holzstäbchen oder Schabern dabei, so dass die Kinder direkt loslegen können.

Je nach Set können beliebige Motive gekratzt werden, so dass buntes Regenbogenpapier unter der schwarzen Schicht zum Vorschein kommt. Bei manchen Büchern geht es eher darum, die vorgedruckten Motive durch verschiedene Kratztechniken zu gestalten. Wir haben einfach ein paar Schablonen verwendet (vielleicht hast du für dein Bullet Journal ja eh welche da) und somit ein paar schöne kleine Bilder erstellt.

Bügelperlen wecken Erinnerungen

Wer kennt sie nicht? Als Kind war ich selbst ganze begeistert von Bügelperlen, obwohl ich meine, dass es damals noch nicht so super viele Formen und Schablonen dafür gab. Doch was uns damals gut und lange beschäftigt hat, kann auch bei den eigenen Kindern gut funktionieren. Bügelperlen gibt es mittlerweile ja auch in den verschiedensten Arten, in Neonfarben, mit Glitzer etc. Auch an Formen ist alles möglich, wir haben auf den Fotos z.B. ein großes Herz und ein Einhorn verwendet. Und wer sich wundert, wieso das Einhorn so einen blauen Kreis um das Auge hat, der kennt wohl das „Neinhorn“ noch nicht ; )

Sobald das gewünschte Motiv fertig ist, legt man etwas Bügelpapier darauf und bügelt die Perlen auf der Schablone etwas an. Sobald diese anfangen miteinander zu verschmelzen, kann man die Schablone entfernen. Wir bügeln unsere Motive immer von beiden Seiten, da sie dann mehr Stabilität haben. Und wenn mit der Zeit noch mal etwas abbricht, kann es meist nochmal zusammengebügelt werden.

Fingerfarben für neue Ideen

Mit Fingerfarben kann man immer eine Menge machen! Hier empfehle ich einfach mal bei Pinterest nach Ideen zu suchen. Hand- und Fußabdrücke, die dann Schmetterlinge, Hasen oder andere Tiere ergeben, machen nicht nur viel Spaß, sie sind auch eine tolle Erinnerung für später. Aber es geht natürlich noch mehr. Wir haben zum Beispiel mit Fingerfarben unsere Stanzbilder erstellt, zu denen es einen eigenen Bericht gibt: Stanzbilder – Kunstwerke von Groß und Klein

Und noch mehr Ideen

Du brauchst noch mehr Ideen zur Beschäftigung der Kinder? Dann schau doch gerne mal in meiner Familienwelt vorbei! Wie wäre es zum Beispiel mit

Liebe Grüße
Tenja Tales

LEAVE A RESPONSE

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.